Blog

Einsatzstelle: Bistum Magdeburg /Arbeitsstelle für Jugendpastoral / Bund der Dt. Katholischen Jugend (BDKJ)

Ort: Magdeburg
Format: FSJ Kultur
Kontakt: https://www.jung-im-bistum-magdeburg.de/
Bereich: Film/ Fotografie, Internet/ Web 2.0, Journalismus, Museen/ Gedenkstätten, Musik, Politik, Schule, Soziokultur/ Interkultur, Spiel/ Spielpädagogik, Zirkus
Tätigkeiten: Bildungsarbeit Vermittlung mit Jugendlichen, handwerkliche Gestaltung, Büro- und Verwaltungstätigkeiten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungs- und Projektorganisation
Barrierefreiheit: Die Einrichtung ist barrierefrei zugänglich.
Wohnraum: Die Einrichtung kann Wohnraum nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

 

 

Profil der Einrichtung

Die Arbeitsstelle für Jugendpastoral ist eine Abteilung des katholischen Bistums Magdeburg, in dem in vielfältiger Weise Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene angeboten werden. Dies umfasst Angebote mit Schulklassen und geht über Bildungsangebote wie die JuLeiCa-Schulung hin zu internationalen Begegnungen und Fahrten. Neben der Kooperation mit Schulen und Verbänden ist unsere Jugendbildungsstätte St. Michael in Naumburg(Saale) ein Schwerpunkt unserer religions- und kulturpädagogischen Arbeit. Dienstsitz ist jedoch Magdeburg, wo in der Arbeitsstelle ein enger Kontakt zu den Jugendbildungsreferent*innen sowie anderen Mitarbeitenden besteht und somit
gemeinsam Projekte konzeptioniert werden können. Dabei lebt die Arbeitsstelle für Jugendpastoral von den Ideen der einzelnen Mitarbeitenden, deren Interessen und Schwerpunkte deutlich sichtbar in die ganze Arbeit einfließen. Die Arbeitsstelle nimmt vorwiegend die Aufgaben der Jugendarbeit nach SGB VIII § 11 wahr, darunter fällt die außerschulische Bildungsarbeit und Qualifizierung Ehrenamtlicher, religiöse Bildung, offene Jugendarbeit, erlebnispädagogische Aktivitäten sowie Workshops in verschiedener Ausrichtung. Die Arbeitsstelle für Jugendpastoral hat ihren Fokus in der Arbeit mit Ju-gendlichen und jungen Erwachsenen. Dazu gehört die Jugendbildungsstätte St. Micha-els-Haus in Naumburg-Roßbach sowie das Jugendzentrum Don Bosco in Magdeburg-Neue Neustadt

Welche Tätigkeiten können Sie Freiwilligen in welchen Arbeitsbereichen anbieten?

Ein*e Freiwillige*r unterstützt die Arbeit der Jugendbildungsreferent*innen in
der Planung, Durchführung und Evaluierung von Maßnahmen, Projekten und Aktionen in ganz Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus sollen auch eigene Workshops durchgeführt werden. Daneben zählt die Öffentlichkeitsarbeit zu typischen Freiwilligenbereichen, insbesondere die Pflege der Homepage, die Gestaltung von Werbemitteln und das Verfassen von Pressemitteilungen. Weitere
Einsatzbereiche liegen in der allgemeinen Verwaltung und in der Betreuung und Unterstützung von Aktionen und Ständen. Je nach Fähigkeit, Können und Interesse können auch weitere Bereiche eingerichtet und ausgestaltet werden.

Welche Erfahrungen kann der*die Freiwillige machen, welche Kenntnisse gewinnen?

Neben sozialer Kompetenz im Umgang mit sich selbst, mit anderen und in der Arbeit als Team entwickelt der*die Freiwillige auch fachliche Kompetenz im Erlangen von Kenntnissen in der (kirchlichen) Jugendbildungsarbeit. Auch Methoden- und Handlungskompetenzen werden im Rahmen eines FSJ’s erworben. Darüber hinaus spielt Medienkompetenz eine Rolle, wenn es um den Einsatz von Medien in der Arbeit mit Jugendlichen geht. Schließlich entwickelt der*die Freiwillige interkulturelle Kompetenz im Rahmen internationaler Begegnung.

Wollen Sie der*dem Bewerber*in noch etwas mitteilen?

In der Arbeitsstelle sind wir offen für persönliche Interessen des*der Freiwilligen. Wir ermutigen dazu, eigene Ideen einzubringen und zu realisieren und bieten somit Entfaltungsräume. Bei uns ist kein Tag wie jeder andere, anstatt eine Liste abzuarbeiten, bieten sich hier täglich neue Räume und Aufgaben in vielfältigen Bereichen.