Blog

Einsatzstelle: FERROPOLIS

Ort: Gräfenhainichen
Format: FSJ Kultur
Kontakt: www.ferropolis.de
Bereiche: Musik, Museen
Tätigkeiten: Bildungsarbeit Vermittlung mit Kindern, Jugendlichen und mit Erwachsenen, Kulturmanagement, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstalungs- und Projektorganisation, Büro- und Verwaltungstätigkeiten
Barrierefreiheit: Die Einrichtung ist nur bedingt barrierefrei zugänglich.
Wohnraum: Die Einrichtung kann keinen Wohnraum zur Verfügung stellen, ist aber bei der Vermittlung behilflich.
Sonstiges: In der Einrichtung wird Deutsch gesprochen.

 

Profil der Einrichtung

Gräfenhainichen, Tagebau Golpa-Nord: Jahrzehntelang ein Ort entfesselter Industriekräfte und Umweltsünden, aber auch sicherer Arbeitsplätze und großartiger Leistungen der Arbeiter und Ingenieure im Bergbau. Doch dann hatte Braunkohle kaum mehr Zukunft in Sachsen-Anhalt. Was tun? Abreißen, verschrotten, die Spuren verwischen? Oder auf der Vergangenheit aufbauen und den Neuanfang wagen?

Fortan nahm eine Vision Gestalt an: FERROPOLIS. Die Idee dazu kam aus dem Bauhaus Dessau, ihre Umsetzung verdankt sich zu einem beträchtlichen Teil der Begeisterung und Hartnäckigkeit der Menschen vor Ort. Heute ist FERROPOLIS Museum, Industriedenkmal, Stahlskulptur, Veranstaltungsareal und Themenpark gleichermaßen. Alles beherrschend: die riesigen Baggermaschinen, die aussehen wie Dinosaurier eines Vergangenen Zeitalters.

Doch die Zukunft hat längst begonnen. Das bezeugen erste Ansiedlungen kleiner Unternehmen ebenso wie zahlreiche neue Projekte: Kulturfestivals, mit Strom versorgt vom Solarkraftwerk Ferrosolar. In FERROPOLIS ist die Geschichte der Zukunft sichtbar.

Und die Gegenwart wird gefeiert: Internationale Festivals ebenso wie große Konzerte haben FERROPOLIS einen europaweiten Ruf als einmalige Kulisse für Künstler*innen und Publikum verliehen: Coole Tradition!

Welche Tätigkeiten können Sie Freiwilligen in welchen Arbeitsbereichen anbieten?

Das Ferropolis-Team ist relativ klein und hat viele unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen.
Der*die Freiwillige kann das Team in vielen Bereichen unterstützen. Zum Beispiel:
// bei der Besucher*innenbetreuung (Führungen über das Gelände, Kassierung der Eintrittsgelder, usw.)
// bei der Vorbereitung von kleinen und großen Veranstaltungen (Tag der Industriekultur, Bergmannstag, Festivals usw.)
// bei der Büroorganisation
Die Ausstellung muss ständig erweitert werden, um die Attraktivität zu erhöhen. Dafür müssen Konzepte erarbeitet werden. Der*die Freiwillige kann eigene Konzepte erarbeiten bzw. bei der Erarbeitung unterstützen und seine Gedanken und Erfahrungen einbringen.

Welche Erfahrungen kann der*die Freiwillige machen, welche Kenntnisse gewinnen?

// Arbeit im Team
// Erarbeitung von Konzepten
// Sprechen vor größeren Gruppen

Wollen Sie der*dem Bewerber*in noch etwas mitteilen?

Wir bieten einen spannenden, erlebnisreichen und aktiven Einsatzort.