Blog

Einsatzstelle: Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale)

Ort: Halle
Format: FSJ Kultur
Kontakt: www.stgs.sachsen-anhalt.de/gedenkstaette-roter-ochse-halle-saale/
Bereiche: Museen/ Gedenkstätten
Tätigkeiten: Bildungsarbeit Vermittlung mit Jugendlichen und Erwachsenen, Büro- und Verwaltungstätigkeiten, Veranstaltungs- und Projektorganisation, wissenschaftliche Arbeit/ historische Arbeit/ Forschungsarbeit
Barrierefreiheit: Die Einrichtung ist leider nicht barrierefrei zugänglich.
Wohnraum: Die Einrichtung kann Wohnraum nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

 

 

Profil der Einrichtung

Die Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) ist eine landeseigene Gedenkstätte, die seit 2007 zur Stiftung Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt gehört. Es gibt in der Gedenkstätte zwei Dauerausstellungen: 1.) zur politischen Justiz in der NS-Diktatur (1933-1945) und 2.) zur politischen Justiz in der kommunistischen Diktatur (1945-1989). Die Forschungsschwerpunkte der Gedenkstättenmitarbeiter beziehen sich u.a. auf den Themenbereich der Wehrmachtsjustiz (des Reichskriegsgerichtes im NS-Staat) und der weiteren Erhellung von Schicksalen der im „Roten Ochsen“ Hingerichteten zwischen 1942 und 1945, auf die Tätigkeit von sowjetischen Militärtribunalen (SMT) sowie damit verbundener Todesurteile in der sowjetisch besetzten Zone und schließlich auf die Tätigkeit der Abteilungen des DDR-Geheimdienstes und dessen Einfluss auf den Strafvollzug in der Haftanstalt bis zum Ende des SED-Staates (1989). Zielgruppen sind insbesondere Bildungseinrichtungen und weiterbildende Institutionen (Schulen). Projektarbeiten beziehen sich auf die Reflexion und Rekonstruktion von einzelnen thematischen Schwerpunkten der politischen Strafjustiz von 1933 bis 1945 und 1945 bis 1989.

Welche Tätigkeiten können Sie Freiwilligen in welchen Arbeitsbereichen anbieten?

// Organisation und Recherche in der Gedenkstättenarbeit im Bildungsbereich und in der Besucher*innenbetreuung
// Möglichkeiten der individuellen Archivrecherche
// kreative Tätigkeiten im Rahmen der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit der Gedenkstätte
// pädagogisch-didaktisches Arbeiten mit Besuchergruppen (Projektarbeiten und Projektbetreuung)
// organisatorische Arbeiten, Vorbereitung von Veranstaltungen in der Gedenkstätte
// Zeitzeug*innengespräche; Besucher*innenbetreuung.

Welche Erfahrungen kann der*die Freiwillige machen, welche Kenntnisse gewinnen?

// Stärkung Kommunikationsfähigkeit
// Fähigkeit zur Analyse (analytisches Denken)
// Aufbau von Gesprächsführungen (Projektgruppen / Zeitzeugen)
// Vermittlung von Schwerpunkten im Rahmen des Bildungsprogramms