Blog

Einsatzstelle: Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt/Quedlinburg

Ort: Quedlinburg
Format: FSJ Kultur
Kontakt: www.harztheater.de
Bereich: Spiel / Spielpädagogik, Tanz / Rhythmik, Theater
Tätigkeiten: Bildungsarbeit Vermittlung mit Kindern und mit Jugendlichen, künstlerische / kreative Gestaltung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Büro- und Verwaltungstätigkeiten
Barrierefreiheit: Die Einrichtung ist nicht barrierefrei zugänglich
Wohnraum: Die Einrichtung kann Wohnraum nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.
Sonstiges: In der Einrichtung wird Deutsch gesprochen.

 

Profil der Einrichtung

Dreispartentheater mit Tradition
Getragen vom Land und den am Theaterzweckverband beteiligten Landkreisen und Städten wurden 1992 die zuvor eigenständigen Theater Quedlinburg (Schauspiel) und Halberstadt (Musiktheater und Ballett) zu einem gemeinsamen Dreispartentheater unter einer künstlerischen und betriebswirtschaftlichen Leitung vereint. Seitdem bietet das Nordharzer Städtebundtheater ein attraktives Kulturangebot für den Landkreis Harz sowie angrenzende Regionen mit erfrischend durchdachten Inszenierungen im Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Märchen und Konzert. Die traditionsreichen Stadttheater Halberstadt und Quedlinburg sind mit 500 Vorstellungen im Jahr ein wichtiger Kulturträger in der gesamten Harzregion. Jährlich werden mehr als 100.000 Zuschauer*inenn erreicht. Im Sommer spielt das Nordharzer Städtebundtheater traditionell im Harzer Bergtheater Thale sowie in der Waldbühne Altenbrak und präsentiert darüber hinaus Freilichtinszenierungen an historisch oder touristisch interessanten Orten. Es arbeitet seit 17 Jahren mit ca. 50 Gastspielhäusern zusammen. Gemeinsam mit der Domkantorei gestaltet das Theater die jährlichen Domfestspiele als markanten kulturellen Höhepunkt in der Stadt.
Seit 2009 leitet Musikdirektor Johannes Rieger als Intendant das Nordharzer Städtebundtheater. Sein Anliegen ist es, das reichhaltige musikalische und dramatische Kulturerbe sowie innovative Entwicklungen unserer Zeit über nachfolgende Generationen weiter zu führen. Dabei kooperiert er verstärkt mit Partnern aus Wirtschaft und Kultur des Landkreises.

Welche Tätigkeiten können Sie Freiwilligen in welchen Arbeitsbereichen anbieten?

Die Freiwilligen werden eng in den laufenden Theaterbetrieb eingebunden. Mögliche Einsatzgebiete sind u.a. Arbeit in der Dramaturgie (Öffentlichkeitsarbeit, Pressemeldungen, Teilnahme an Werbeveranstaltungen, Theaterpädagogik) und Musiktheater / Schauspiel (Regie-Assistenz, Inspizienz)

Welche Erfahrungen kann der*die Freiwillige machen, welche Kenntnisse gewinnen?

Die Freiwilligen werden eng in den laufenden Theaterbetrieb eingebunden. Mögliche Einsatzgebiete und Kenntnisse/ Erfahrungen können sie dabei in folgenden Bereichen erlangen: Dramaturgie, Öffentlichkeitsarbeit, Pressemeldungen, Werbeveranstaltungen, Theaterpädagogik. Zudem können sich die Freiwilligen im Musiktheater und Schauspiel mit der Regie-Assistenz und Inspizienz vertraut machen.

Wollen Sie der*dem Bewerber*in noch etwas mitteilen?

Der*Dem Freiwilligen wird die Möglichkeit gegeben, an regulären Projekten, wie z. B. dem Schüler*innentheatertreffen mitzuwirken.
Interesse für das Theater und den Umgang mit Menschen mitbringen sind für die Freiwilligenarbeit wichtig.