Blog

08.12. bis 12.12.2008 in der Evangelische Kinder- und Jugendbildungsstätte Zethlingen

Themen des Seminars: Liebe, Menschsein, Gefühle, Jemand werden – Identität (kreative Konfliktlösung, Werte, Normen, wer bin ich in der Gesellschaft)

(Aufzeichnung von Daniel Kleine)

1. Tag

  • Ankunft mit Pfannkuchen versüßt, fast alle pünktlich
  • allgemeine Begrüßung und Aufgabenverteilung
  • Erfahrungsaustausch (wie gehts mir in meiner Einsatzstelle, wie klappt die Zusammenarbeit, wie geht es mir im FSJ Kultur)
  • unser imaginärer Mensch wurde skizziert wobei die Zuständigkeiten per Los verteilt wurden. So entstand Letizia …
    • Geschlecht: weiblich
    • Name: Letizia
    • Alter: 19
    • Nationalität: Italienerin
    • sie hat lockige, schwarze Haare mit roten Strähnen und einem Undercut, ihre Augenfarbe ist grün, sie trägt ein Lippenpiercing, ein Tattoo auf dem Oberarm, ihre langen Fingernägel sind rot lackiert.
    • Sie trägt gern Jeans und grün, eine Schapka und ihren 1. FCM-Schal, einen Nicht-Raucher-Button, eine Fossil-Kunstleder-Uhr mit Holzrahmen
    • Sie ist extrovertiert, optimistisch, impulsiv, ehrlich, faul, warmherzig, extravagant
    • Sie hört gern Schlager, Italiano-Pop und ihre Hobbys sind Bauchtanz, Briefmarken sammeln, PC, Kontrabass spielen und mit dem Fahrrad in den Alpen herum fahren.
    • Ihre Einsatzstelle: soziokulturelles Jugendzentrum
    • Ihr Wunsch zu Weihnachten: daheim in Italien bei ihrer Familie sein
Letizia FSJ Kultur 1. Zwischenseminar SG1 2008/2009

Letizia – gezeichnet von Sabine Goebel

Höhepunkt des Tages: Filmabend mit einem Streifen zum Thema Identität („Being John Malkovich“) gefolgt von einer angeregten Diskussion zum Film bis Mitternacht.

2. Tag

  • Aufstehen, Frühstück und Warm up
  • 9.30 Uhr: Vorträge, Anregungen und Diskussionen zum Thema Identität und Persönlichkeit
  • langer Vortrag von Konstantin und Zuweisung weiterer Eigenschaften von Letizia wie z.B.: Talent für Fremdsprachen, kleine Schwester, Hobby Wrestling, …
  • 14.00 Uhr Auseinandersetzung mit Charaktertypen und Rollentausch durch Theater und Theaterspiele (z.B. Reaktionen verschiedener Temperamente beim zu spät nach Hause kommen) und Gemütsdarstellung durch eine Art Pantomime
  • 20.30 Uhr Bodypainting und Gipsmalerei

3. Tag

  • Aufstehen, Frühstück und Warm up
  • 9.30 Uhr Vorstellung der Referendare Kiki und Herr Zahn
  • danach Aufteilung in Gruppen und Arbeit mit den Referendaren in 2 Etappen
  • bei Kiki zuerst offener Dialog und dann kreative Arbeit mit Papier, ab 14.00 Uhr Landart
  • bei Zahni vor und nach dem Mittagessen Diskussion
  • 17.00 Uhr Auswertung der Gruppen, wobei Zahni bereits abgereist war
  • 20.30 Spieleabend gefolgt von Film(„Broke back Mountain“) oder Werwolf spielen

 

4. Tag

  • 9.30 Uhr Planung des nächsten Seminars
  • nach anfänglichen Verständigungsproblemen kam doch noch eine Diskussion zustande
  • geeinigt haben wir uns auf das Thema Weltkultur für das nächste Seminar
  • Das Thema Illusion und Beeinflussung durch Werbung wurde für das übernächste Seminar bestimmt
  • 16.00 Uhr fand noch ein Treffen mit Annette, einer Montessori-Lehrerin, und ihrem Sohn Tilmann, Schüler an einer Montessori-Schule statt
  • 20.30 Uhr Abschlussabend mit Präsentation der Wochenaufgabe und Oscarverleihung (wir haben uns dabei alle als Filmheld_innen in Schale geschmissen)
  • Letizia (Musikstück)
    Gesang: Marius Moritz; Instrumente: Marius Moritz (E-Piano), Daniela
    Gerstmann (Alt-Saxophon), Text und Musik: Marius Moritz, Daniela Gerstmann, Thea Baumbach, Michel Wagner)

5. Tag

  • Aufstehen, Frühstück, Aufräumen und Warm up
  • 10.45 Uhr Auswertung des Seminars durch Meinungszettel
  • Abreise
Impressionen vom 1. Zwischenseminar, SG 1 2008

Impressionen vom 1. Zwischenseminar, SG 1 2008