Blog

Einsatzstelle: Theater der Altmark // Dramaturgie

Ort: Stendal
Format: FSJ Kultur, Freiwilligendienst für Menschen mit Fluchterfahrung
Kontakt: http://www.tda-stendal.com/
Bereiche: Soziokultur/ Interkultur, Theater
Tätigkeiten: Bildungsarbeit Vermittlung mit Kindern, Jugendlichen, Menschen mit Behinderungen, Erwachsenen und Senioren, künstlerische/ kreative Gestaltung, Büro- und Verwaltungstätigkeiten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement, Veranstaltungs- und Projektorganisation, wissenschaftliche Arbeit/ historische Arbeit/ Forschungsarbeit
Barrierefreiheit: Die Einrichtung ist leider nicht barrierefrei zugänglich.
Wohnraum: Die Einrichtung kann Wohnraum nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

 

 

Profil der Einsatzstelle

Das Theater der Altmark (TdA) ist ein reines Schauspielhaus. Es verfügt über ein festes Ensemble mit 10 Darsteller*innen und wechselnden Gästen sowie einer Puppenspielerin. Als Landestheater Sachsen-Anhalt Nord  bespielt das TdA viele Gastspielorte in der näheren und weiteren Umgebung. Darüber hinaus bietet es mobile Produktionen für Schulen und Kindergärten an. Über zwanzig Premieren pro Spielzeit sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Seit 2014 gibt es die Sparten Junges TdA und Bürgerbühne am TdA. In sieben Spielclubs haben Laien die Gelegenheit, selbst auf der Bühne zu stehen. Engagiertes Theater für und mit Stendals Bürger*innen ist das Ziel des TdA.

Welche Tätigkeiten können Sie Freiwilligen in welchen Arbeitsbereichen anbieten?

Die*der Freiwillige wird hauptsächlich als Dramaturgieassistent*in eingesetzt. Ein bis zwei Stücke begleitet die*der Freiwillige außerdem eigenverantwortlich als Regieassistent*in. Diese Aufgabe umfasst folgende Tätigkeiten:
// dramaturgische Begleitung der Neuproduktionen des Theaters, Beteiligung an der Erstellung von Stückfassungen und Regiekonzepten
// Einblicke in die Programmgestaltung des Theaters
// redaktionelle Tätigkeiten wie z.B. das Verfassen von Texten für das Spielzeitheft, die Homepage oder Programmhefte
// stückbegleitende Recherchearbeiten und Erstellung von Begleitmaterialien für Schauspieler*innen und Lehrer*innen
// bei Interesse ist eine Begleitung der Jugendclubs als Regieassistent*in möglich

Welche Erfahrungen kann der*die Freiwillige machen, welche Kenntnisse gewinnen?

// umfassende Einblicke in den Theateralltag und den Probenprozess
// Erwerb künstlerischer Kompetenzen
// Einblicke in die Spielplangestaltung und die Produktionszusammenhänge des TdA
// Kenntnisse über den Umgang mit klassischer und zeitgenössischer Dramatik
// Erlernen von selbständigem, eigenverantwortlichem Arbeiten
// Überprüfung des Berufswunsches, am Theater zu arbeiten; ein FSJ am TdA gewährt Einblick in alle Berufsfelder des Theaters; die Interessen der*des Freiwilligen können bei der konkreten Gestaltung der alltäglichen Aufgaben berücksichtigt werden

Wollen Sie der*dem Bewerber*in noch etwas mitteilen?

Die genauen Tätigkeiten können den Interessen und Fähigkeiten der*des Bewerber*in angepasst werden. Wichtige Eigenschaften als Dramaturgieassistent*in sind Teamfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Sensibilität im Umgang mit künstlerischen Prozessen. Zudem wird ihm*ihr gleichzeitig die Chance geboten, eigene Ideen einzubringen. Am Theater sollte der*die Freiwillige kein Problem damit haben, auch in den Abendstunden und am Wochenende zu arbeiten. Das wiederum verlangt, dass der*die Freiwillige mindestens 18 Jahre alt sein sollte.