Blog

Vom 12. bis 16. Februar traf sich Seminargruppe Magenta zum Zwischenseminar im Forsthaus Eggerode. Alena und Andie haben ihre Erlebnisse dort im folgenden Gedicht zusammengefasst:

Gruppenbild SG Magenta

 Gruppenbild SG Magenta

Um 14 Uhr ging es, diesmal im Forsthaus Eggerode, am Montag wieder los,

demnach war die Begrüßungsfreude groß.

Erste Aufregung: Das WLAN-Problem!

Zimmerverteilung, Haus erkunden,

jeder hat den Seminarraum erfolgreich gefunden.

Bei der organisatorischen Einführung war es recht bequem.

Am Abend bei Kreativität und Spiel,

war ein entspannter Abend zum Eingewöhnen das Ziel.

Eindrücke vom Zwischenseminar der Seminargruppe Magenta

Eindrücke vom Zwischenseminar der SG Magenta

Den Dienstag starteten wir mit Reflexion,

unsere Teamer*innen hatten jeweils eine Station.

Tolle Ideen, gute Methoden

Yommana sprach mit Hilfe von Lego über unsere Gefühle, Claire bot eine kollegiale Beratung an

und Mohammed erklärte Briefe schreiben an uns selbst, nebenan.

Dafür kann man die drei mal loben!

Kirsten und Christian waren da dann auch dabei!

redeten mit Ihren Schützlingen über allerlei Jammerei.

Nachmittags erkundeten wir die Gegend.

Eine Wanderung ist dafür gut geeignet, dachte man.

Selbstoptimierung stand auf dem Plan.

Schöne Landschaft, ein umgeknickter Fuß, ein bisschen anstrengend.

 

Lieblingstag vieler war der Mittwoch,

wo sich jede Workshopgruppe in ihre Ecke verkroch.

Alles versprach ausprobieren und viel Spaß

Bei Graffiti sind Step by Step zwei unterschiedlich tolle Bilder entstanden,

große Freude war ebenfalls bei Photographie und Lindy Hop vorhanden.

Die einen im Warmen, die anderen bei Wind und Wetter im Gras.

Eine Kostprobe des Tanzes ergatterten wir am Abend,

Photographie und Graffiti blieb bis zum nächsten Morgen an uns nagend.

 Eindrücke vom Zwischenseminar der SG Magenta

#mehrsprachigeseminarerocken,

allerdings spricht man dadurch immer in Brocken.

Dolmetscher in teilweise drei Sprachen

Donnerstagvormittag gab uns Mohammed eine Spracheinheit,

Thema Diskriminierung, Verständnis, Vorurteile und Ausländerfeindlichkeit.

Der Konzentration kann man dabei nichts vormachen

Mit vielen Angeboten im Open Space ging es in den Nachmittag

Kreatives Schreiben, eine Traumreise, Projektbesprechung, Armband knüpfen und Sprach-Crashkurse waren der Freiwilligen Beitrag

 

Zimmerräumung! Aufräumen!

die letzte Einheit bloß nicht versäumen!

Als letztes die Wochenreflexion

Einschätzung der Leitung, Meinung über Ort und Haus,

jeder gibt noch ein paar nette Worte anonym an jeden raus.

Die Woche brachte viel Erkenntnis und Information.

Das war unser Seminar, mit Mütze und Schal.

Bis zum nächsten Mal!

Eindrücke vom Zwischenseminar der Seminargruppe Magenta

Eindrücke vom Zwischenseminar der SG Magenta